Aktuelles
05. März 2018

Kurs "Selbstverteidigung und Zivilcourage"

 

"Wow, so einen Schlag möchte ich nicht ins Gesicht bekommen!“

-So der Trainerkommentar von Klaus nach der letzten Runde Pratzentraining.

 

Fünf Wochen lang beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 8-10 mit Gewalt und dem Umgang damit.

Dabei lag der Fokus zunächst darauf, wie man Gefahrensituationen erkennen und vermeiden kann. Ein weiterer wichtiger Punkt waren Übungen zur Körpersprache

und Deeskalationsstrategien. Den meisten Spaß hatten die Teilnehmer jedoch bei den Selbstverteidigungsübungen, bei denen sie sich einmal so richtig austoben konnten!

 

Für die nötige Realitätsnähe sorgten unsere Gasttrainer aus dem Polizeidienst und

Kampfkunstbereich. Bei ihnen konnten die Schülerinnen und Schüler viele Fragen

loswerden – sei es zu echten Fällen, zum Notwehrrecht oder zur Sinnhaftigkeit von Pfefferspray & Co.

 

Alle Teilnehmer waren mit viel Interesse und Spaß bei der Sache – es war eine Freude, mit dieser Gruppe zu arbeiten! Von allen Trainern dafür ein herzliches Dankeschön!