Aktuelles
14. Juni 2018

Auf der Suche nach dem Springkraut

Am Klassentag, den 11. Mai 2018, zogen die MINT-Klassen 5a und 6a und mit ihnen Klassenlehrern Frau Stejskal und Herr Abele los um Springkraut im Zipfelbachtal zu entfernen.

Springkraut ist ein aus Asien stammendes Unkraut, dass die heimische Pflanzenwelt bedroht. Wir liefen in Richtung Alfred-Kärcher-Halle, am Wunnebad überquerten wir die Straße und kamen so ins Zipfelbachtal. Nach dem Aussiedlerhof sind wir rechts abgebogen und von dort in den Wald. Wo wir auch suchten, es war jedoch kein Springkraut zu sehen. Wenig später waren Baumstämme über den Weg gefallen, so mussten wir uns durchkämpfen, mal oben drüber, mal unten durch. Wir entschieden uns einen matschigen Berg hochzuklettern, mussten über Baumstämme balancieren und dabei blieb sogar ein Schuh im Matsch stecken! Bei einer Brücke stoppten wir und sahen Fische im Bachwasser.

Beim Fischerverein angekommen, holten wir unser Vesper heraus. Manche gingen zum Bach, fanden einen Frosch, Blutegel und andere kleine Wassertiere. Auf dem Rückweg waren wir noch auf dem Spielplatz. Es stellte sich heraus, dass wir 7 km gewandert waren. So hatten wir einen schönen Vormittag, statt Springkraut gab es das ein oder andere kleine Abenteuer.

 

Bericht von Amy Schmidt, 5a